© 2018 Alexandra Winter           IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

Ganzheitlicher Reitunterricht in Heidelberg und Umgebung

 

Das höchste Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde.

Darum sollten wir tun, was wir können, um diesen wunderbaren Geschöpfen nicht zu schaden, sondern ihnen zumindest einen Teil des Glücks zurückzugeben, das wir jeden Tag durch sie erleben dürfen!

Da die meisten unserer Pferde als Reitpferde eingesetzt werden, liegt es auf der Hand, dass der Reiter den größten Einfluss auf das Glück seines Pferdes hat und damit auch die größte Verantwortung dafür trägt. 

Um ein Reitpferd glücklich zu machen und vor allem gesund zu erhalten, ist es unerlässlich, die Kombination aus Pferd, Reiter und Ausrüstung als untrennbare Einheit zu verstehen und auch entsprechend ganzheitlich "anzupacken".

"Der Gaul funktioniert nicht!", hört man leider allzu oft in unseren Reithallen.

Tatsächlich jedoch ist es in vielen Fällen der Reiter, der "nicht funktioniert". Das beste Pferd kann nicht korrekt gehen, wenn es durch einen falschen Sitz (oder einen falschen Sattel) gestört und blockiert oder durch falsch gegebene Hilfen verwirrt wird.

 

Die “Schuld” zuerst bei sich selbst zu suchen, ist der erste Schritt auf dem Weg zum glücklichen Pferd, und ich freue mich sehr, wenn ich Sie auf diesem Weg begleiten darf.

​​Mein Angebot beinhaltet nicht nur Sitzschulung und Reitunterricht nach klassisch iberischem Vorbild, sondern schließt eine begleitende physiotherapeutische Betreuung ebenso ein wie Beratung in Sattelfragen oder Tipps zum täglichen Training.

MEINE ZIELE

Korrekt und entspannt sitzender Reiter mit weicher Hand,
der das Pferd in seinem Bewegungsablauf nicht stört, sondern unterstützt und mit seinen Hilfen erreicht

 

Gymnastiziertes und entspanntes Pferd,
das auch Spaß am Reiten hat und im Rahmen seiner Möglichkeiten (!) gefördert und gearbeitet wird

 

Entspanntes Arbeiten ohne Druck und Zwang,
das weder Pferd noch Reiter überfordert, sondern Schritt für Schritt zu einer reellen Ausbildung führt

“Was Pferde unter Zwang tun, wird nicht anmutig aussehen. Schließlich fesseln oder peitschen wir auch die Tänzer und Musikanten nicht. Das Pferd muss vielmehr alle seine schönsten und prächtigsten Leistungen freiwillig vorweisen.

 

Wenn man das Pferd zu der Haltung bringt, die es selbst annimmt, wenn es schön sein will, so macht man, dass das Pferd des Reitens froh und prächtig, stolz und sehenswert erscheint.”

Xenophon ’Über die Reitkunst’, ca. 400 v. Chr.

www.glückliches.pferd.de  -  ALEXANDRA WINTER  geprüfte Physiotherapeutin für Pferde